Sektionen   Satzung   Aufnahmeantrag   Jahresrundschreiben   Mythos Heimat   Václav Sklenář 

Vereinsziele

sind die völkerverbindende und kulturelle Zusammenarbeit zwischen Bayern und der Tschechischen Republik in der Grenzregion des Böhmerwaldes,

die Beschäftigung mit dem Werk des Dichters Karel Klostermann und die Förderung der Übersetzung seiner Werke,

die Aufstellung und Erhaltung eines Gedenksteines sowie die Errichtung und der Betrieb eines Karel Klostermann-Museums in Rehberg/ Srni.

 

Neben der Pflege von Klostermanns literarischer Hinterlassenschaft gilt als Motto der Vereinsarbeit auch die Wiedererweckung des ideellen Vermächtnisses von Karl Klostermann, nämlich sein unbeirrtes Eintreten für ein friedlichgedeihliches Zusammenleben von Deutschen und Tschechen.

 

Ausblick:

Die Vergangenheit können wir nicht mehr ändernd, schrecklich Erlebtes müssen wir bewältigen, wenn wir es auch nicht vergessen können. Aber für uns heißt es, die Zukunft ohne Hass und Feindschaft zu gestalten, eine Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder! 

 

Dass dies möglich ist, zeigt uns das Europa nach dem 2. Weltkrieg:

60 Jahre Europa ohne Krieg, das heißt 60 Jahre Europa in Frieden, das hat es noch nie in unserer Geschichte gegeben. Frieden, gute Nachbarschaft, Freundschaft zwischen den Völkern sind möglich und müssen zu einer Selbstverständlichkeit werden, aber nicht nur in Europa!

 

Wir dürfen uns nicht mehr von falschen Führern und Politikern fehlleiten lassen, dies führte in der Vergangenheit zu ständigen Kriegen, zu Vernichtung und Vertreibung von Menschen. Leid und Schmerz erleben alle Menschen gleich, ohne Unterschied zwischen Hautfarbe und Abstammung.

 

Unser Ziel muss es sein, aufeinander zugehen, den Anderen achten und respektieren und wenn wir die Sprache des Anderen nicht verstehen, dann hilft uns sicher ein Lächeln. Wenn wir unser Herz sprechen lassen, verbindet das, wenn wir dem Herz Hände geben, dann müssen wir uns um die gemeinsame Zukunft über die Grenzen hinaus keine Sorgen mehr machen.

 

Grenzen bestehen, sie haben immer etwas Geheimnisvolles. Wenn es uns aber gelingt, alle Wege und Steige über die Grenzen zu öffnen, werden wir Freundschaften und Partnerschaften erleben.

 

Dass nur etwas guter Wille vonnöten ist, zeigt uns die Wiederherstellung der Gedenkstätte an der Hauswaldkappelle in der Nähe von Srni / Rehberg – dem „Lourdes des Böhmerwaldes“.

 

Durch die Initiative des 1. Vorsitzenden des Karel Klostermannvereins Srni, Václav Sklenář, und das Verständnis und die Mitarbeit der Nationalparkverwaltung Šumava wurden die Reste der gesprengten Hauswaldkapelle konserviert, die Heilquelle neu gefasst und so eine Begegnungsstätte Tschechen und Deutsche geschaffen.

 

Das sagenumwobene, auch von Karl Klostermann beschriebene „Rote Herz“ der Hauswaldkapelle ist wieder erstanden und soll wieder zu einem Bindeglied zwischen unseren Nationen werden.


10 Jahre Klostermannverein
10 Jahre Klostermannverein

    10 Jahre Klostermannverein

 

         Ohetaler Verlag, Riedlhütte -

         € 6,00